0
  • Keine Produkte im Warenkorb.

  • 0
  • Keine Produkte im Warenkorb.

  • Bestell-Info – Schmuck vom eigenen Tier – So geht’s:

    Ihre Ansprechpartner

    Wir fertigen an unterschiedlichen Standorten

    Für geflochtenen Pferdehaarschmuck senden Sie die Haare bitte an folgende Adresse:

    Equiartes

    Angelika Lucia Linz
    Losau 12
    D – 95473 Prebitz

    Für Tierhaarschmuck GALAXY senden Sie die Haare bitte an folgende Adresse:

    Equiartes

    Stefanie Linz
    Hauptstr. 13
    D – 89362 Offingen

    Tierhaar-Schmuck GALAXY

    Info

    Für ein persönliches Schmuckstück aus den Haaren Ihres Pferdes benötigen wir folgendes

    Bei Pferdehaar mindestens 10 cm Länge. (bei gerader Legeart. Gestreute Legeart kann kürzer sein)

    Bei Hundehaar, Katzenhaar oder anderen Tieren mit feinem Haar:
    Eine Haarsträhne ohne Unterwolle (so dick wie möglich, mindestens jedoch Bleistiftdicke) von ca. 5cm Länge.
    Bei Kurzhaartieren ca. einen gehäuften Esslöffel ohne Unterwolle
    Je borstiger die Haare, umso schöner das Ergebnis.

    Generell gilt: je länger das Haar und je dicker die Haarsträhne desto besser, denn oft machen wir mehrere Tests, um stets das Optimum herauszuholen.

    Bitte verknoten Sie die Haare nicht und bitte flechten Sie die Haare nicht!. Binden Sie die Haare unterhalb der Schnittstelle mit einem Gummi zusammen. Verwenden Sie kein zu großes Plastiktütchen, denn die Haare verwirren leicht und sind schwer wieder zu ordnen.

    Wichtige Hinweise

    Hundehaar, Katzenhaar oder anderes feines Haar:

    Bitte befreien Sie die Haare unbedingt von der Unterwolle, diese ist im Schmuckstück nur als (meist grauem) Schleier sichtbar. Die besten Ergebnisse werden mit den stärksten/borstigsten Haaren erzielt. Bei Hunden sind diese oft am Rücken zu finden. Bei Langhaarhunden bitte keine Haare von der Rute, dem Kragen oder der Hose verwenden, diese sind in der Regel zu fein. Je feiner die Haare, desto schlechter sichtbar sind sie.

    Tipp:
    Kämmen sie die Haarsträhne mit einem Flohkamm gegen den Strich und entfernen so die Unterwolle und die allzu dünnen Haare.
    Für ein Schmuckstück brauchen wir je nach Legeart eine ausreichende Länge. Sollten Sie ein Kurzhartier haben eignet sich die gestreute Legeart hervorragend.
    Bitten denken Sie auch an eine ausreichende Menge. Wir benötigen im Durchschnitt ca. einen “gehäuften Esslöffel” ohne Unterwolle – gerne mehr, da wir häufig mehrere Varianten ausprobieren, um das perfekte Ergebnis zu bekommen.

    Bitte beachten Sie, dass wir Unterwolle nicht mehr annehmen können und zurückschicken müssen!

    Falls Ihnen nur Unterwolle zur Verfügung stehen sollte versuchen Sie, einzelne Haare mit einer Pinzette herauszusuchen (das kann sehr langwierig sein und Sie brauchen etwas Geduld), bis eine ausreichende Menge von ca. einem Esslöffel zur Verfügung steht.

    Kommentar hinterlassen